Streitschlichter

Ansprechpartner für die Streitschlichter: SemRin Veronika Fischer, StRin (RS) Christine Wiendl

Die Ausbildung zum Streitschlichter wird für Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe als Wahlfach angeboten. Der Unterricht findet im ersten Schulhalbjahr jeweils zweistündig am Nachmittag statt und endet mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung. Während der Ausbildung lernen die Teilnehmer vor allem Techniken der Gesprächsführung und der Moderation. In Rollenspielen werden zudem Konfliktsituationen simuliert und Methoden der Konfliktlösung geschult. Die Betreuung erfolgt durch Frau Fischer und Frau Wiendl. Die neu ausgebildeten Streitschlichter erhalten im März ein eigenes Zeugnis, das Streitschlichterdiplom, und stehen dann nach eigenem Dienstplan für eine professionelle Schlichtung zur Verfügung. Streitschlichter sollen im Sinne der Prävention von Gewalthandlungen beruhigend auf ihre Mitschüler einwirken. Die Schlichtungen, die sie anbieten, sind als Angebot zu verstehen und finden während der Pause in einem geeigneten Raum statt. Die Ausbildung bietet aber auch den Mediatoren selbst einen enormen Zuwachs an sozialen Kompetenzen, die sie für viele Tätigkeiten besser qualifizieren und ihnen im Hinblick auf den Berufsstart Vorteile verschaffen.

Acht frisch ausgebildete Streitschlichter/-innen erhielten am 12.07.2017 aus der Hand des Schulleiters RSD Klaus Biersack ihre Ernennungsurkunden. Während ihrer Ausbildung in den vergangenen Wochen beschäftigten sie sich u. a. mit dem Ablauf von Mediationsgesprächen, der Wahrnehmung von Gefühlen, dem Aktiven Zuhören oder der Suche nach friedlichen Konfliktlösungen. Dadurch wurden sie von beiden Lehrkräften Frau Wiendl und Frau Fischer nicht nur zu einem wertvollen Dienst für die Schulgemeinschaft vorbereitet, sondern erlangten auch persönliche Kompetenzen für ihr weiteres Leben.