KOMPASS - So fördern wir unsere Schülerinnen und Schüler

Im Rahmen einer Feierstunde, die im April in der Continental Arena in Regensburgstattfand, wurde unsere Schule gemeinsam mit 49 weiteren bayerischen Realschulen von Ministerialrat Rüdiger Wieber als KOMPASS Schule geehrt. Das Projekt KOMPASS - Kompetenz aus Stärke und Selbstbewusstsein - ist ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Ausrichtung der Realschule am Kreuzberg. Hier werden die individuellen Stärken und Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern in den Fokus gerückt und sie werden so gefördert, dass sie ihre Begabungen, Fähigkeiten und Kompetenzen bestmöglich entfalten können. Dabei wird aber nicht nur das Lernen, sondern auch die Selbstkompetenz derSchülerinnen und Schüler betont, das heißt, ihnen wird die Gelegenheit gegeben, sich neben dem Fachunterricht einzubringen, auszuprobieren, Stärken sowie Talente zu entdecken und zu präsentieren. Bei uns werden den Schülerinnen und Schülern diesbezüglich vielfältige Möglichkeiten geboten: Tutorensysteme, Streitschlichter,Schulsanitäter, MINT, großes Angebot an Wahlfächern (unterschiedlichemusikalische Ensembles, Schultheater, Zirkuskünste, Robotik, Produktdesign,Erstellen eines Kochbuches u. v. m.). Darüber hinaus bereichern seit diesem Schuljahr weitere KOMPASS-Projekte den Unterricht bzw. unser Schulleben, um die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu fördern und zu stärken:

 

Das neue Unterrichtsfach „Leben lernen“ in den 5. Klassen trägt zur Stärkung der Selbstwahrnehmung sowie der Sozialkompetenz und zur Förderung des Wertebewusstseins bei.

 

Ein „Rechtschreibkompetenztraining“ als Fortführung des Faches „Lernen lernen“ in der 5. Jahrgangsstufe dient der Intensivierung der Rechtschreibkompetenz mit dem Schwerpunkt auf Wiedergabefähigkeit, Rechtschreibdenken und Berichtigungsfähigkeit.

 

Die Stunde der Wertschätzung: Schülerinnen und Schüler, die sich außerunterrichtlich für die Schulgemeinschaft engagiert und besondere Leistungen erbracht haben, werden am letzten Schultag in einem feierlichen Rahmen geehrt.

 

Ein Klassensprechertraining vermittelt den Klassensprechern anhand von praktischen Übungen, Rollenspielen und erarbeitenden Gesprächen grundlegende Fertigkeiten und Handlungsmöglichkeiten bei Mobbing und Streit in der Klasse.

 

Coaching für von Mobbing betroffene Schüler/-innen: Hier wird nach den Grundsätzen der Ermutigungspädagogik mit verschiedenen Methoden daran gearbeitet, Wege aus der passiven Opferrolle zu finden.

 

Aktionstag „Wir sind ein Team“: Durch dieses erlebnispädagogische Projekt werden Neuntklässler in „teambildenden Maßnahmen“ geschult, um dann in den 7. Klassen die Aktionstage „Wir sind ein Team“ durchführen zu können.


Wir sind dabei!

Beim KOMPASS-Tag in Amberg am

23. Mai 2017 wurde unsere Realschule offiziell zur KOMPASS-Schule ernannt.

 

Das Projekt KOMPASS nimmt die individuellen Stärken und Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern in den Blick,

um ihnen trotz Unterschiedlichkeit und Vielfalt bestmögliche Teilhabe an Bildungschancen zu bieten.

 

Dies bedeutet:

  • wir arbeiten stärkenorientiert
  • wir lenken unsere Aufmerksamkeit auf vorhandene Talente
  • wir fördern die Lern- und Selbstkompetenz
  • wir regen zur Selbstreflexion an
  • wir unterstützen Eigeninitiative und Selbstständigkeit