Fahrt zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR in Oberpfaffenhofen

Für insgesamt 30 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 9b bot sich die einmalige Gelegenheit, das DLR in Oberpfaffenhofen bei München zu besuchen.

Dort angekommen wurde zunächst allen Schülern in einem Vortrag ein Überblick über die einzelnen Standorte des DLR in Deutschland gegeben und zudem wurden die verschiedenen Forschungsgebiete und Aufgaben des Standortes in Oberpfaffenhofen kurz vorgestellt: z. B. Erdbeobachtungen mittels Satelliten, Atmosphärenforschung, Flugexperimente und das europäische Satellitennavigationssystem Galileo.

Im Anschluss an diese Einführung führten die Schüler unterschiedliche Experimente, die von Mitarbeitern des DLR betreut wurden, in Kleingruppen durch. Bei den Versuchen beschäftigten sie sich u. a. mit Anwendungen zur Lasertechnologie, Tests von verschiedenen Wasserraketen, einem Planspiel zur globalen CO2-Reduktion, der Steuerung eines Flugzeuges mit Hilfe eines Flugsimulators und möglichen Einsatzbereichen der Infrarotmesstechnik.

Abschließend stand noch der Besuch des Columbus-Kontrollraums auf dem Programm. Die Mitarbeiter dort überwachen den Betrieb der Internationalen Raumstation ISS, steuern das europäische Forschungslabor fern und stehen den Astronauten bei ihren Experimenten zur Seite. Auf riesigen Projektionsflächen sind sämtliche dafür notwendige Daten sowie Live-Bilder von der ISS, die die Astronauten bei ihrer Arbeit zeigen, zu sehen.

Durch die überaus lohnende Fahrt lernten die Schüler physikalische Inhalte spielerisch kennen und bekamen einen kleinen Einblick in die Welt der Raumfahrt.

 

Markus Sigl und Gerhard Metschl