Kinderstimmen und weihnachtliche Akkordeonklänge im BRK-Seniorenheim

Ein besonderes Geschenk bereiteten die

Schüler der Realschule am Kreuzberg den Senioren des BRK-Heims. Mit vielen

Beiträgen bereicherten die eifrigen Teilnehmer des Chores, der Bläsergruppe und des Schauspielensembles unter der musikalischen Leitung von Konrektor Rainer Huberth und den Spielleiterinnen Ines Schoierer und Monika Simm die

Weihnachtsfeier kurz vor Weihnachten. Ein bisschen Wehmut war auch zu spüren, schließlich verabschiedete sich Studienrätin Vera Fischer, die die alljährlichen Besuche im Seniorenheim seit dem Jahr 2001 organisiert und geleitet hatte, bei Heimleiter Peter Viehhauser als Organisatorin dieses zur Tradition gewordenen vorweihnachtlichen Nachmittags, bei dem Jung und Alt seit nun schon 35 Jahren gemeinsam feiern. Viehhauser bedankte sich bei Frau Fischer und den beiden Schulleitern Herrn Biersack und Herrn Huberth.

Während die Bläsergruppe mit „Adeste fideles“ den Auftakt zur Weihnachtsfeier gestaltete und Tamina Otte (6d) drei Gedichte vorlas, stimmte der Schulchor „O freudenreicher Tag“

und „Es wird scho glei dumpa“ an. Die Brücklmeier-Zwillinge (7a), beide am Akkordeon, erfreuten das Publikum mit „Kling, Glöckchen!“ und einer weiteren adventlichen Weihnachtsmusik. Nach einem Beitrag der Bläsergruppe („Zu Bethlehem geboren“) und dem bayerischen Gedicht „S’kloane Engerl“, vorgetragen von Sarah Dorner (6a) und Valentin Münzl (5a), wurde ein gemeinsames „O du fröhliche“ angestimmt.

 

Ines Schoierer